Neue Rekorde für die Sonnenkraftwerk Henstedt-Ulzburg eG

Henstedt-Ulzburg, 20. Juni 2016: 2015 war für die Sonnenkraftwerk Henstedt-Ulzburg eG ein Rekordjahr. Mit über 450.000 kWh haben die Photovoltaikanlagen der Bürgergenossenschaft so viel Sonnenstrom produziert, wie noch in keinem Jahr seit der Gründung 2010. Das entspricht ungefähr dem Verbrauch von 125 Haushalten und hat allein im vergangenen Jahr über 256 Tonnen klimaschädliche CO2-Gase eingespart. Diese Entwicklungen scheinen sich auch in diesem Jahr fortzusetzen. Allein der im vergangenen Monat Mai produzierte Sonnenstrom auf dem Alstergymnasium könnte mehr als 13 Familien ein ganzes Jahr mit erneuerbarem Strom versorgen. Im Rahmen des Sonnenkraftwerks Henstedt-Ulzburg eG betreiben 150 Bürgerinnen und Bürger aus Henstedt-Ulzburg und Umgebung Photovoltaikanlagen auf sechs Schulen und Kindergärten in der Gemeinde.

„Unsere Anlagen beweisen, wie leistungsfähig Photovoltaik ist. Sie laufen schon seit Beginn stets über der Soll-Leistung,“ sagt Vorstandsmitglied Manfred Bürgener. „Hiermit leistet Henstedt-Ulzburg und jedes Mitglied einen kleinen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz.“ In der Tat erreichen Erneuerbare Energien deutschlandweit Rekordwerte im Strommix. Beispielsweise wurde am Sonntag, den 8. Mai 2016 um 11 Uhr die Stromversorgung landesweit zu 90% mit Erneuerbaren gedeckt. Solarenergie spielt hierbei neben der Windenergie eine zentrale Rolle.

Am 23. Juni findet die jährliche Generalversammlung der Sonnenkraftwerk Henstedt-Ulzburg im Bürgerhaus statt. „Dank des erfolgreichen Jahresabschlusses 2015 können wir den Mitgliedern nicht nur eine Dividendenausschüttung von 5 % vorschlagen, sondern ebenfalls Rücklagen bilden.“ sagt Aufsichtsratsvorsitzende Manja Biel. „Darüber hinaus werden wir Thomas Leidreiter als zusätzliches Aufsichtsratsmitglied zur Wahl vorgeschlagen.“ Thomas Leidreiter ist nach sechs Jahren ehrenamtlicher Vorstandsarbeit aus beruflichen Gründen zurückgetreten. Er nahm nicht nur gerne die in der Politik geborene Idee einer Bürgersolaranlage auf und war so einer der Geburtshelfer des Sonnenkraftwerkes im Jahr 2010, sondern brachte als Vorstandsmitglied wichtige Kompetenzen für den Aufbau und die Führung der Genossenschaft ein. „Wir freuen uns, Thomas Leidreiter sich bereit erklärt hat, im Aufsichtsrat mitzuarbeiten und damit seine Fachkenntnisse der Genossenschaft erhalten bleiben.“ ergänzt Manja Biel.


Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung per Mail (info@sonnenkraftwerk-hu.de) oder Fax (040-30852477) wird gebeten.

Für weitere Fragen steht Ihnen ebenfalls der Vorstand unter folgender Telefonnummer zur Verfügung: +49 (0)40 30 85 24 76





 

 

 

last update: 20. Jun 16 by Eichhorn